LOS!

Lesen gefährdet die Dummheit

Ganz nach diesem Motto wurde in den vergangenen Tagen in den sechsten Klassen der KAR der alljährliche Lesewettbewerb durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei die Aufgabe, sowohl einen vorbereiteten als auch einen unvorbereiteten Text vor einem Publikum vorzulesen – zunächst in der klasseninternen Vorrunde, anschließend im schulinternen Wettbewerb.

Dabei wurden Aspekte wie Lesetechnik oder Interpretation des Textes bewertet.

Nachdem sich aus jeder Klasse zwei Kinder für den schulinternen Wettbewerb qualifizierten, konnte es am Ende jedoch nur einen ersten Platz geben.

Stefanie Sik (4. v.l.) aus der Klasse 6d überzeugte beim Schulentscheid am 05.12.2018 die Jury durch ihre lebendige und mitreißende Interpretation von den „Kaminski-Kids“ und wurde damit zur Schulsiegerin gekürt.

Sie wird die Konrad-Adenauer-Realschule demnächst beim Kreisentscheid vertreten.

Wir drücken ihr dabei die Daumen und danken auch allen anderen Kindern aus den Klassen 6a-6d für die Teilnahme.

Frau Hain, Frau Hager-Mayer, Herr Ober

Zurück