LOS!

Die KAR überzeugt bei „Jugend debattiert“

Selina Chionna erreicht die Finaldebatte

Mit einer tollen Leistung haben beim diesjährigen Regionalwettbewerb zu „Jugend debattiert“ Schüler der KAR überzeugt.

Bei der am 20.02. an der Fritz-Erler-Schule stattfindenden Veranstaltung wurde die Konrad-Adenauer Realschule durch die Schülerin Selina Chionna (10b) und den Schüler Christian Rogatschew (9e) vertreten. Hierbei mussten sie sich in zwei spannenden Vorrundendebatten mit den Themen „Sollen in öffentlichen Grünanlagen Sportgeräte für die Allgemeinheit aufgestellt werden?“ und „Sollen Läden auch an Sonntagen öffnen dürfen?“ auseinandersetzen und ihre Positionen gegenüber ihren Mitkonkurrenten, die bunt gemischt aus versch. Gymnasien und Realschulen kamen, in Debatten vertreten.

Die Schülerin Selina Chionna (10b) konnte letztendlich in den Vorrundendebatten die Jury überzeugen, sodass sie als eine der vier besten Debattanten am Finale, welches im Atrium der Fritz Erler Schule ausgetraten wurde, teilnehmen durfte und auch dort durch ihre eloquente und überzeugende Art überzeugte. Das Thema der Finaldebatte lautete in diesem Jahr „Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?“.

Wir danken und gratulieren Selina und Christian für ihr Engagement und ihre erfolgreiche Teilnahme!

(MS)

Zurück